Weihnachtspaten 2018

 

Auch dieses Jahr hieß es für uns Martineer wieder  Geschenke einpacken, was das Zeug hält, um den Kindern des Rauhen Hauses eine Freude zu bereiten. Am 8.12.2018 war es dann endlich so weit, die jährliche Weihnachtsfeier stand vor der Tür.  Wie jedes Jahr schafften es die Mitarbeiter des Rauhen Hauses, diese Feier zum Highlight des Jahres für die Kinder werden zu lassen. Der Raum war wunderschön weihnachtlich geschmückt, die Tische waren  bestückt mit vielen Leckereien, an welchen sich der ein oder andere schon vor dem Startsignal für das gemeinschaftliche Verzehren beglückte, und die Vorfreude der Kinder auf das langersehnte Geschenk stieg. Nach einem Programm, welches ich teilweise mit den Kindern einstudiert hatte, kam endlich die Bescherung. Mit leuchtenden Augen nahmen die Kinder ihre Geschenke  in Empfang und freuten sich über ihren erfüllten Wunsch. Nach der Geschenkübergabe folgte eine kleine Überraschung meinerseits. Die AG „Rauhes Haus“ hatte in den vergangenen Monaten durch einen Basar und Privatspenden Gelder für das bevorstehende Projekt gesammelt, nämlich der Verschönerung der Außenanlage. Die Summe von 225 Euro konnte ich nun stolz im Namen der gesamten AG überreichen. Für die Spende und die Erfüllung der Kinderwünsche gab es von Petra Lorek (Leiterin des Rauhen Hauses) ein riesen Dankeschön. „.. Es ist wunderschön, dass diese Partnerschaft mit dem Martineum, besteht“ sagte Frau Lorek und bedankte sich bei mir persönlich noch einmal. Doch nicht nur das Rauhe Haus bedankt sich, auch ich möchte mich bei allen Mitwirkenden bedanken. Zu sehen, wie sich die Kinder freuen und einen Wunsch in ihrem nicht immer leichten Leben erfüllt bekommen, ist das Schönste für mich. Ich hoffe, dass diese Weihnachtsaktion noch lange erhalten bleibt und dass wir als Martineum auch weiterhin Kinder glücklich machen können.

(Laura Höhren)

___________________________________________________________________________________________

Impressionen vom Weihnachtskonzert

Weihnachtskonzert2018Weihnachtskonzert2018Weihnachtskonzert2018Weihnachtskonzert2018Weihnachtskonzert2018Weihnachtskonzert2018Weihnachtskonzert2018Weihnachtskonzert2018Weihnachtskonzert2018Weihnachtskonzert2018Weihnachtskonzert2018Weihnachtskonzert2018Weihnachtskonzert2018Weihnachtskonzert2018Weihnachtskonzert2018Weihnachtskonzert2018Weihnachtskonzert2018Weihnachtskonzert2018Weihnachtskonzert2018Weihnachtskonzert2018Weihnachtskonzert2018Weihnachtskonzert2018Weihnachtskonzert2018Weihnachtskonzert2018Weihnachtskonzert2018Weihnachtskonzert2018

_____________________________________________________________________________

Kinderakademie - Weihnachtsspecial

 

Bei der diesjährigen Kinderakademie im Dezember konnten 40 wissbegierige Kinder erfahren, wie Weihachten in verschiedenen Ländern der Welt begangen wird. Zu Besuch waren auch Snegurochka und Santa Clause.

________________________________________________________________________________________________________

Weihnachtshöfe 2018

 

Auch in diesem Jahr waren die Weihnachtshöfe wieder ein voller Erfolg. Zahlreiche Schüler, Eltern und Ehemalige fanden sich am Martineum ein, um den Darbietungen zu lauschen, die Produkte der Schüler-Werkstätten zu begutachten und zu erwerben sowie sich mit Bratwurst, Martinstopf oder Waffeln zu stärken und bei Glühwein und Kinderpunsch zu wärmen und mit Freunden und Lehrern zu plaudern.

Wir danken allen Helfern für dieses gelungene Wochenende.

 

Weihnachtshoefe2018Weihnachtshoefe2018Weihnachtshoefe2018Weihnachtshoefe2018Weihnachtshoefe2018Weihnachtshoefe2018Weihnachtshoefe2018Weihnachtshoefe2018Weihnachtshoefe2018Weihnachtshoefe2018Weihnachtshoefe2018Weihnachtshoefe2018Weihnachtshoefe2018

_________________________________________________________________________________________________

Teilnahme am 3. Tag der Schulimkerei Sachsen-Anhalt

 

Am 26.10.2018 konnten wir viele neue Erfahrungen in der Sekundarschule Dardesheim sammeln, als der 3. Tag der Schulimkerei Sachsen-Anhalt stattfand. Viele Vertreter von Schulen, darunter auch Schüler der 7b des Martineums, begleitet von Frau Werner, staunten über die aufwendig mit Papierbienen und Plakaten dekorierte Aula der Sekundarschule. Es wurden Honig, Apfelmost und vieles mehr zur Verkostung angeboten. Zahlreiche Schulen präsentierten ihre eigene Schulimkerei vor dem Publikum und diskutierten über Erfolge und Herausforderungen ihrer Projekte. Auch unser Schulimker, Herr Kretschmar, sowie Politiker der Region und Journalisten waren anwesend. Ein Zitat von Albert Einstein stand im Fokus der Veranstaltung, um die Bedeutung der Biene zu veranschaulichen: „Wenn die Biene einmal von der Erde verschwindet, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben. Keine Bienen mehr, keine Bestäubung mehr, keine Pflanzen mehr, keine Tiere mehr, keine Menschen mehr.“

Wir müssen dringend Bienen und auch andere Insekten schützen, bevor sie unwiderruflich von unserem Planeten verschwinden.

(Robert Lauterbach, 7b)

 

 

_________________________________________________________________________