Benefizlauf 2019 - Martineer erlaufen Spendengelder

 

 

Auch beim diesjährigen Benefizlauf des "Krebskranke Kinder Harz e.V." waren wieder Schüler und Lehrer des Martineums für den guten Zweck am Start. Dieses Mal besonders im Bambinibereich mit einem deutlich größeren Starterfeld. Insgesamt gingen über 70 Schüler der 5.-9. Klassen beim Bambinilauf an den Start und erliefen 753 Runden, d.h. 3765€.

Beim Benefizlauf gingen mehrere Teams der 9b, der 11. und 12. Klassen an den Start sowie eine Lehrermannschaft mit Herrn Seyffert, Herrn Triemer und Frau Werner. Unterstützt wurden die Teams durch die beiden ehemaligen Schüler Justus Behrens und Robert Huber. Hier konnten insgesamt 425 Runden, also 2125€ Spendengelder erlaufen werden.

Wir danken allen Teilnehmern sowie den Sponsoren mehrerer Teams, darunter die Firmen:

 

Allfinanz Deutsche Vermögensberatung

Regionaldirektion Corrado Fichtner

Huystraße 8

38820 Halberstadt

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel.: 03941-608484

 

 

Die einzelnen Laufergebnisse können HIER abgerufen werden.

Bilder vom Benefizlauf finden sich HIER.

(Patrick Triemer)

____________________________________________________________________________________

Martineer helfen beim Frühjahrsputz

 

Auch in diesem Jahr haben sich Schüler des Martineums tatkräftig am Frühjahrsputz beteiligt. Die Schüler der Klasse 11d von Frau Meyer-Thomas, des Geschichtskurs 11 von Herrn Triemer, des 10er-Ethikkurses von Herrn Joroch und des 10er-Religionskurses von Frau Cych sowie der Klasse 10d von Frau Seetge haben den Mühlengraben, das Gelände der ehemaligen Friedensschule sowie den Kleine Anger und das Gelände um den Anger von einer Menge Unrat befreit.

Herr Dittmer, Teamleiter der Abteilung Sicherheit und Ordnung sagte dazu: "Ich möchte mich ausdrücklich bei Ihnen und Ihren Schülern für die tollen Aktionen bedanken. Die gesammelte Müllmenge ist schon beeindruckend. [...] Sie gehören auf jeden Fall zu den herausragenden Akteuren beim Frühjahrsputz 2019."

Wir danken allen Beteiligten!

(Triemer)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

________________________________________________________________________________________

Weihnachtspaten 2018

 

Auch dieses Jahr hieß es für uns Martineer wieder  Geschenke einpacken, was das Zeug hält, um den Kindern des Rauhen Hauses eine Freude zu bereiten. Am 8.12.2018 war es dann endlich so weit, die jährliche Weihnachtsfeier stand vor der Tür.  Wie jedes Jahr schafften es die Mitarbeiter des Rauhen Hauses, diese Feier zum Highlight des Jahres für die Kinder werden zu lassen. Der Raum war wunderschön weihnachtlich geschmückt, die Tische waren  bestückt mit vielen Leckereien, an welchen sich der ein oder andere schon vor dem Startsignal für das gemeinschaftliche Verzehren beglückte, und die Vorfreude der Kinder auf das langersehnte Geschenk stieg. Nach einem Programm, welches ich teilweise mit den Kindern einstudiert hatte, kam endlich die Bescherung. Mit leuchtenden Augen nahmen die Kinder ihre Geschenke  in Empfang und freuten sich über ihren erfüllten Wunsch. Nach der Geschenkübergabe folgte eine kleine Überraschung meinerseits. Die AG „Rauhes Haus“ hatte in den vergangenen Monaten durch einen Basar und Privatspenden Gelder für das bevorstehende Projekt gesammelt, nämlich der Verschönerung der Außenanlage. Die Summe von 225 Euro konnte ich nun stolz im Namen der gesamten AG überreichen. Für die Spende und die Erfüllung der Kinderwünsche gab es von Petra Lorek (Leiterin des Rauhen Hauses) ein riesen Dankeschön. „.. Es ist wunderschön, dass diese Partnerschaft mit dem Martineum, besteht“ sagte Frau Lorek und bedankte sich bei mir persönlich noch einmal. Doch nicht nur das Rauhe Haus bedankt sich, auch ich möchte mich bei allen Mitwirkenden bedanken. Zu sehen, wie sich die Kinder freuen und einen Wunsch in ihrem nicht immer leichten Leben erfüllt bekommen, ist das Schönste für mich. Ich hoffe, dass diese Weihnachtsaktion noch lange erhalten bleibt und dass wir als Martineum auch weiterhin Kinder glücklich machen können.

(Laura Höhren)

___________________________________________________________________________________________

Benefizlauf 2018

 

Am 1. September veranstaltete der Verein "Krebskranke Kinder Harz e.V." wieder seinen Benefizlauf. Das Martineum war auch dieses Mal mit am Start, um Spendengelder zu erlaufen. Das Lehrerteam mit Herrn Göhler, Herrn Pasderski, Herrn Triemer und Herrn Wohlfahrt konnte 64 Runden erlaufen. Weiterhin hatten sich drei Teams aus der 12a zusammengefunden. Team 4 erlief 61 Runden, Team 1 und 3 konnten jeweils 39 Runden verbuchen. Insgesamt hat das Martineum also 204 Runden, d.h. 1020€ Spendengelder erlaufen.

Wir danken allen Teilnehmern und hoffen auch im nächsten Jahr willige Läufer zu finden. Speziell beim Bambinilauf könnten unsere Schüler von Klasse 5-8 antreten.

____________________________________________________________________________________

 ,,Martineer gegen Müll“: Piloteinsatz


Wer mit offenen Augen durch die Stadt geht, muss leider feststellen, dass viele Bürger ihren Müll illegal in der Stadt entsorgen. Ein Grund hierfür sind auch zu wenige Abfallbehälter in der Stadt. Deshalb haben die Schüler des Martineums, Pia Bors (11c) und Vincent- B Wagener (11b), Mitte Mai das Projekt ,,Martineer gegen Müll“ ins Leben gerufen.
Bereits am 20.6.2018 wurde die erste Aktion gestartet, das Einsammeln von Müll im Bereich der Schäferwiese und Umgebung. Diese Mammutaufgabe konnte der 11. Jahrgang nicht allein bewältigen. Um so erfreulicher war es, dass die Klasse 7b uns hierbei unterstützte.
In der 5. und 6. Stunde wurde diese Reinungsaktion durchgeführt. Bereits nach einem geringen Zeitraum kamen Schüler mit vollen Müllsäcken zurück, dabei liefen ihnen die skurrilsten Sachen über den Weg, wie zum Beispiel: alte Fahrräder, benutzte Feuerlöscher und sogar Rollstühle. Durch das Ordnungsamt Halberstadt wurde der eingesammelte Müll am nächsten Tag entsorgt.

Ein besonderer Dank geht auch an Frau Schmidt und Herrn Göhler, die uns hierbei im besonderem Maße unterstützt haben.
Wir hoffen, dass dies nicht die letzte Aktion dieser Art war und sich die Schüler des Martineums weiterhin für die Verschönerung unserer Stadt einsetzten.

Pia Bors (11c), Vincent- B. Wagener (11b)

______________________________________________________________________________________________