Preisverleihung Gleimhaus - Literaturpreis 2018

 
In diesem Schuljahr waren die Schüler aufgerufen einen Text zum Gleimzitat: " Wer glücklich ist, kann glücklich machen. Wer`s tut, vermehrt sein eigenes Glück." zu verfassen.

Vanessa Belger aus der Klasse 9b hat sich zum wiederholten Mal an diesem Wettbewerb beteiligt und konnte einen 3. Platz in ihrer Altersklasse gewinnen. Wir gratulieren herzlich dazu!

(Angela Schmidt)

_______________________________________________________________________________________________

Impressionen vom Finale des Rezitatorenwettbewerbs 2018


Zehn Schülerinnen und Schüler fanden sich am 13.03.2018 sehr gut vorbereitet im Gleimhaus zu Halberstadt ein. Eltern, Lehrer, Freunde und Mitschüler der Vortragenden fieberten mit ihnen, drückten fest die Daumen und gaben seelischen Beistand, denn die Aufregung war groß, wollte man doch zeigen, was man gelernt hatte. Interessante, berührende, zum Schmunzeln anregende, lustige Gedichte, aber auch Lyrik mit nachdenklichen Inhalten erfreuten das Publikum und die Jury, die aus Frau Pott, Frau Seifert, Frau Schmidt und Frau Köhler bestand, gleichermaßen. In der ersten Runde des Wettstreites trugen die Schüler ein von ihnen selbst einstudiertes Gedicht zu einem verbindlichen Thema vor. Die größere Herausforderung erwartete die Finalisten dann in Stufe zwei des Contests: Ein ihnen unbekanntes Werk galt es in 20 Minuten zu verinnerlichen und gekonnt in Szene zu setzen. Kreativität und schauspielerischem Talent waren kaum Grenzen gesetzt. In kurzer Zeit galt es, die Intention des Autors zu erfassen, um dem Vortrag die entsprechende Würze zu geben. Mit großem Engagement wurde auch diese Hürde erfolgreich von allen genommen. Das Publikum zeigte sich begeistert und sparte nicht an Beifallsbekundungen. Nach einem Punktesystem konnten die Besten ermittelt werden. Wir gratulieren den ersten drei Gewinnern ganz herzlich:

Alexander Stefanescu (8b)
Lilli Kaas  (8a) und
Clara Römmling (9c)

Wir danken allen teilnehmenden Schülerinnen und Schüler für ihr großes Engagement und ihre tollen Beiträge.
(Marita Köhler)


 

 

 

 

 

 

___________________________________________________________________________________________________

Impressionen von der ersten Runde des Rezitatorenwettstreits am Martineum


24 Schülerinnen und Schüler aus den Klassenstufen 7-10 trafen  gestern Nachmittag (01.03.2018) im Raum 113 ein, um sich in einem Wettstreit zu messen. Interessante, berührende, aber auch rebellische Gedichte erfreuten das Publikum und die Jury, die aus den Deutschlehrerinnen Frau Seifert und  Frau Köhler sowie der Schulsprecherin Lisa Bredy bestand, gleichermaßen. Die Vorfreude der Martineer war groß, die Aufregung, in dem Wettstreit zu bestehen, ebenso. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern für ihr Engagement.
Wir gratulieren den 10 Schülerinnen und Schülern, die es in die zweite Runde und somit ins Finale geschafft haben:
Elisa Huth (9a), Amelie Fromm (9d),  Jungqi Xia (8c), Alexander Stefanescu (8b), Lilly Kaas, Janik Hesse (9a), Lucas Wode (10a), Johannes Schröter (10a), Philipp Spröggel (7e) und Clara Römmling (9c).
Wir wünschen viel Erfolg im Finale, das am 13.03.2018  um 15.15 Uhr im Gleimhaus stattfinden wird. Hier haben sich die Schülerinnen und Schüler weiteren -auch größeren- Herausforderungen zu stellen. Die drei Besten werden prämiert. 
(Frau Köhler und Frau Seifert)
 

_______________________________________________________________________________________

Vorlesewettbewerb

 

Beim diesjährigen Vorlesewettbewerb wurden die sechsten Klassen vertreten durch Tabea Schütze, Charlott Hecht, Lara Schrader, Lara Uhde, David Werther und Licell Köhler. Bei ansprechendem Ambiente im Gleimhaus stellten sich die Schüler einer fachkundigen Jury.

Hier die ersten drei Plätze:

1. Platz: Charlott Hecht (6b)

2. Platz: Licell Köhler (6a)

3. Platz:Lara Uhde (6c)

__________________________________________________________________________________________________________________

Impressionen vom Finale des Rezitatorenwettbewerbs 2017

 

Elf Schülerinnen und Schüler fanden sich am 14.03.2017 sehr gut vorbereitet im Gleimhaus zu Halberstadt ein. Eltern, Lehrer, Freunde und Mitschüler der Vortragenden fieberten mit ihnen, drückten fest die Daumen und gaben seelischen Beistand. Denn die Aufregung war groß, wollte man doch zeigen, was man gelernt hatte. Interessante, berührende, zum Schmunzeln anregende, lustige Gedichte, aber auch Lyrik mit nachdenklichen Inhalten erfreuten das Publikum und die Jury, die aus Frau Pott, Frau Seifert, Frau Köhler und Nele Deicke bestand, gleichermaßen. In der ersten Runde des Wettstreites trugen die Schüler ein von ihnen selbst einstudiertes Gedicht zu einem verbindlichen Thema vor. Die größere Herausforderung erwartete die Finalisten dann in Stufe zwei des Contests: Ein ihnen unbekanntes Werk galt es in 20 Minuten zu verinnerlichen und gekonnt in Szene zu setzen. Kreativität und schauspielerischem Talent waren kaum Grenzen gesetzt. In kurzer Zeit galt es, die Intention des Autors zu erfassen, um dem Vortrag die entsprechende Würze zu geben. Mit großem Engagement wurde auch diese Hürde erfolgreich von allen genommen. Das Publikum zeigte sich begeistert und sparte nicht an Beifallsbekundungen. Nach einem Punktesystem konnten die Besten ermittelt werden. Wir gratulieren den ersten drei Gewinnern ganz herzlich:

                   Alexander Stefanescu (7b)

                                         Lena Roll (9c) und

                                                               Charlotte Rieger (9b) !

Wir danken allen teilnehmenden Schülerinnen und Schülern für ihr großes Engagement und ihre tollen Beiträge.

(Frau Seifert und Frau Köhler)